Alle Beiträge von Oliver Lehmann

8. Wissenschaftsball 2022 abgesagt

Dynamik durch Omikron nicht kalkulierbar • Organisationskomitee folgt den Erkenntnissen der Forschung • Neuer Termin für Jänner 2023 geplant

Die aktuellen Covid-Prognosen lassen uns keine Wahl, als den Wissenschaftsball im Jänner 2022 abzusagen und einen neuen Termin am Samstag, den 28. Jänner 2023, ins Auge zu fassen.

Als Wissenschaftsball sind wir ganz grundsätzlich der Forschung und ihren Erkenntnissen verpflichtet. Durch die Omikron-Variante lässt sich die Dynamik der Infektionsentwicklung derzeit sehr schlecht prognostizieren. Deswegen haben wir uns als Organisationskomitee entschlossen – wie unsere Kolleg:innen etwa vom TU-, WU-, Blumen- oder Opernball – den Wissenschaftsball für diese Saison abzusagen.

Wir danken allen Künstler:innen, Wissenschaftler:innen, Ballbotschafterinnen und Mitwirkenden, die sich mit großer Freude an der Planung beteiligt haben. Wir danken allen Expert:innen, mit denen wir ein hervorragendes Sicherheits- und Zutrittskonzept entwickelt haben. Und wir danken allen Kund:innen, die mit ihren Buchungen ihr enormes Interesse am Wissenschaftsball einmal mehr unter Beweis gestellt haben.

Karten können bis Anfang Februar kostenfrei storniert werden. Nach dem 10. Februar 2022 werden die Karten auf den Ball 2023 übertragen.

Wir wünschen uns, dass sich in den kommenden Wochen möglichst viele Menschen impfen oder boostern lassen. Sie schützen somit sich und ihre Mitmenschen – und ermöglichen uns allen letztlich eine Ballsaison im Winter 2022/23.

 

Elke Ziegler: Gründe zu feiern

Foto: Ursula Hummel-Berger, ORF

Wissenschaft ist die Basis einer zukunftsfähigen modernen Gesellschaft. Sie entwickelt Instrumente, um Herausforderungen in ihrer Dimension zu verstehen. Sie schlägt Lösungen vor, beleuchtet ihre Potenziale und bereitet damit den Boden für überlegtes politisches Handeln – von der Pandemie über die Klimaerhitzung bis hin zum Artensterben. Vertrauen in Wissenschaft bedeutet, den Weg zum Wissen zu verstehen und Ergebnisse anzuerkennen. Diese Basis sollte in der politischen Debatte außer Streit gestellt werden – dann hätten Wissenschaft und Gesellschaft weit über die Pandemie hinaus Grund zu feiern.

Elke Ziegler ist Ö1-Wissenschaftsredakteurin und wurde für ihre Berichterstattung  über die Pandemie in Journalen, Magazinsendungen und Podcasts mit dem Robert-Hochner Preis 2021 ausgezeichnet. Die Jury befand, dass Ziegler „die mitunter widersprüchliche Fülle von Informationen sachgerecht, verständlich, ausgewogen, besonnen und immer topaktuell in unermüdlicher Tätigkeit für die Radiohörer aufbereitet“ habe.

 

OTS: Start des Kartenverkaufs

OTS0081 5 CI 0443 NRK0003 XI Mi, 17.Nov 2021

Wien/Ball/Wissenschaft/Veranstaltung

Wiener Wissenschaftsball 2022: Start des Kartenverkaufs

Utl.: 8. Wiener Ball der Wissenschaften am 29. Jänner 2022 im
Rathaus – Strikte 2GPlus Regel – Interesse am #Sciball22
extrem hoch – Motto: Mit der Kraft der Wissenschaft =

Wien (OTS) – Ab sofort sind die Karten für den 8. Wiener Ball der Wissenschaften am 29. Jänner 2022 im Webshop erhältlich. Nach derzeitigem Stand kann der Ball unter Beachtung der strikten 2GPlus Regel durchgeführt werden. Kurzfristige Änderungen können sich durch die Pandemie-Situation und die daraus folgenden Maßnahmen der öffentlichen Stellen ergeben. OTS: Start des Kartenverkaufs weiterlesen

Mit der Kraft der Wissenschaft

Der 8. Wiener Ball der Wissenschaften findet am 29. Jänner 2022 im Wiener Rathaus statt. Unter besonders strikten Corona-Regeln. Und dank der Kraft der Wissenschaft.

Die eine gute Nachricht: Nach den derzeitigen Maßgaben findet der Ball statt. Warum wir als Organisationskomitee das Experiment wagen? Weil wir uns besonders strikte Regeln auferlegen, die auf Erkenntnissen der Wissenschaft basieren. Mit der Kraft der Wissenschaft weiterlesen

Tango als Wissenschaft

Milonga im Grauen Salon / Foto: R. Ferrigato

Immer wieder passiert es, dass der Ball der Wissenschaften zum Gegenstand der Forschung wird. Ein besonders schönes Beispiel ist eine musikwissenschaftliche Publikation von Stefano Elefante, der seit 2018 mit seinen exzellenten Tango Argentino TänzerInnen unsere Tango Bar prägt. In dem außerordentlich fundierten Artikel („Gran Balli e Millonghe“), der im Herbst 2020 im  wichtigsten italienischen Tango-Blog erschien, erläutern Stefano Elefante et al die Ähnlichkeiten und Unterschiede von Milongas in Buenos Aires und Wiener Bällen: Tango als Wissenschaft weiterlesen

Radio-Tipp: Ein Fasching ohne Bälle

Kein Eröffnungskomitee und keine Mitternachtsquadrille, kein Flanieren und kein Flirten, kein Sekt und keine Gulaschsuppe – die Ballsaison blieb 2021 auf der Strecke.

In ihrem Beitrag für Ö1 Campus und die Katholische Medien Akademie spricht Antonia Hotter mit Tanzschulbesitzern wie Thomas Schäfer-Elmayer, dem Opernball-Debütanten Matthaeus Ragg, der tanzbegeisterten Prisca Hlustik und dem Wissenschaftsball-Veranstalter Oliver Cyril Lehmann über einen Fasching fast ohne Bälle.

Partner 2021: Fachhochschul-Konferenz

Die Fachhochschul-Konferenz ist das Sprachrohr aller Fachhochschulen in Österreich und fördert die Kommunikation zwischen den Mitgliedern. Als bildungspolitische ExpertInnen und AnsprechpartnerInnen für den Hochschulsektor haben wir eine vorrangige Mission: Wir vertreten die Interessen unserer Mitglieder auf nationaler und internationaler Ebene. Durch Vernetzung und Verhandlungen mit Ministerien und Behörden sowie durch regelmäßige Medienarbeit erreichen wir folgende Ziele:

  • Verbesserung der finanziellen und rechtlichen Rahmenbedingungen
  • Einheitliche Standards und Transparenz im Hochschulsektor
  • Effiziente Öffentlichkeitsarbeit zur Imagebildung

Als einer unserer Partner 2021 ermöglicht es uns die Österreichische Fachhochschul-Konferenz  unsere Kampagne für mehr und bessere Wissenschaftskommunikation in Zeiten von Corona und Klimawandel durchzuführen. Vielen Dank!

Dank und Zugabe

Uups…

 

Vielen Dank für Ihren Zuspruch zu unserer Premiere am vergangenen Freitag! Wegen des großen Zuspruchs ist der Server unserer Homepage kurzfristig eingeknickt. Deswegen gibt es hier unten den Link zu unserer Aufzeichnung. Und am Freitag, den 12. Februar, wird der Wiener Ball der Wissenschaften 2021 Corona Edition ft. Science Busters erneut auf dem Stadtsender W24 um 21.30 Uhr ausgestrahlt. Dank und Zugabe weiterlesen