Archiv der Kategorie: Tempi passati

Studierenden-Tix ausverkauft

Bildschirmfoto-2015-01-26-um-17.05.38-e1453198754898Uups we did it again. Weil das kleine 1×1 zum Rüstzeug für Ballveranstalter gehört, und wir nur so viele Karten vertreiben, wie tatsächlich Platz im Rathaus vorhanden ist, stoppen wir ab sofort  den Verkauf von Studierendenkarten, weil das Kontingent vollständig ausverkauft ist! Vielen Dank für eure Unterstützung!

Karten zum Preis von € 90 sind einstweilen noch erhältlich, weil hier ein Restkontingent vorhanden ist. Buchungen wie gehabt im Webshop.

Oliver Holle

„Die ganze Welt beneidet Wien ob seiner stilvollen Ballnächte. Viel weniger Menschen wissen, dass wir in Wien auch über absolute Top Universitäten und eine stark wachsende, international best – angeschriebene Startup Szene verfügen! Als Botschafter des Balls der Wissenschaften möchte ich ein klein wenig dazu beitragen, dass sich diese beiden Welten weiter vernetzen und beide gemeinsam noch erfolgreicher werden. Und tanzen werden wir auch, viel und gerne!“

Oliver Holle ist Gründer und CEO von Speedinvest.

Kinokarten zu gewinnen!

Wir laden am Dienstag, 17. Jänner 2017 um 19.30 gemeinsam mit 20th Century Fox zur „Wiener Ball der Wissenschaften“ – Premiere des Films „Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen“ über drei junge, afroamerikanische Mathematikerinnen, die in den 1960er Jahren hochkomplexe Berechnungen für die NASA durchführten. Karten kann man nur gewinnen – wir verlosen 130 x 2 Karten für die Vorführung im Hollywood Megaplex Gasometer! Einfach unsere Facebook-Seite und das entsprechende Posting liken, in einem Kommentar BegleiterIn nennen, und mit etwas Glück am kommenden Dienstag den Film in OV sehen! Die Gewinner werden am Samstag, 14. Jänner mit PN über Facebook informiert (Achtung: Bitte sonstige Nachrichten checken)! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das Ballbüro öffnet!

Das Ballbüro öffnet am heutigen Montag, 09. Jänner, seine Pforten! Die im Webshop gebuchten Karten für den Wiener Ball der Wissenschaften 2017 liegen im Palais Fürstenberg (1010 Wien, Grünangergasse 4, U1/U3 Stephansplatz) von 09. Jänner bis 27. Jänner 2017, Montag bis Freitag zwischen 14.30-18.30 Uhr, zur Abholung bereit.

Zusätzliche Karten können nach Maßgabe der Verfügbarkeit ebenfalls, aber nur gegen Barzahlung (!), an dieser Adresse bei Ursula Baumgartl, der Leiterin des Ballbüros, erstanden werden. (Tel: +43 681 104 401 00, E-Mail: karten@wissenschaftsball.at)

hauptverband_buchhandel_logoWir danken dem Hauptverband des österreichischen Buchhandels für die Gastfreundschaft!

Palais_Fürstenberg_Portal1280px-Palais_Fürstenberg_-Grünangerg_-Domgasse

© Wikimedia Commons

Tereza Kuldova

„Etwas Glamour und Feiern ohne Bedingungen und Konferenzvorträge ist genau das, was die Wissenschaft heute braucht. Als WissenschaftlerIn verbringt man viel Zeit damit, sich mit KollegInnen zu messen, möglichst viele Publikationen zu produzieren, bürokratische Unterlagen auszufüllen, sich für angesehene Förderungen zu bewerben, in Institutspolitik zu versinken, sich über die weltweite neoliberale Neustrukturierung von Universitäten zu beklagen und sich in den eigenen Büros zu verkriechen. Tereza Kuldova weiterlesen

Werner Gruber

„Es lässt sich physikalisch ganz leicht erklären, dass der Wiener Ball der Wissenschaften zu den besten Veranstaltungen der Saison gehört: Das Zusammenspiel von Studierenden und Forschenden, etablierten Wissenschaftlern und solchen, die es einmal werden, die als gemeinsame Materie durch die Räume des Wiener Rathauses schweben, verspricht Energien freizusetzen, die Innovation und Weiterentwicklung garantieren. Werner Gruber weiterlesen

Frohes Fest 2016

Wir danken Ihnen, und zwar für Ihre Unterstützung, Aufmerksamkeit und Wahrnehmung in den letzten Wochen! Als Dank wartet in unserem Online-Kartenbüro eine besondere Überraschung für die Freundinnen und Freunde des Wissenschaftsballs: 5 % Rabatt  für ein Kontingent von 200 Vollpreiskarten sowie für Tische im Festsaal und den Nebensälen, die bis 6.1.2016 geordert werden.  Stellvertretend für alle MitarbeiterInnen, UnterstützerInnen und Ball-BotschafterInnen wünschen wir mit dem Gruppenbild der Ball-BotschafterInnen aufgenommen von Sabine Hauswirth am 29. November 2016 auf dem Balkon des Festsaals des Rathauses mit Blick in Richtung Votivkirche ein frohes Fest und einen guten Rutsch!

Die BallbotschafterInnen (v.l.): Archäologe und Wissenschaftler des Jahres Wolfgang Neubauer (Uni Wien), Photonik-Physiker Karl Unterrainer (TU Wien), Wissenschaftsstadtrat Andreas Mailath-Pokorny, Computerwissenschaftlerin und Dekanin Stefanie Rinderle-Ma  (Uni Wien), Ballorganisator Oliver Lehmann, Pharmazeutin Sabine Glasl-Tazreiter (Uni Wien), Sozialanthropologin und Modekuratorin Tereza Kuldova (Universität Oslo), Molekular- und Systembiologe Giulio Superti-Furga (Center for Molecular Medicine der Österreichischen Akademie der Wissenschaften), Oliver Holle (Speedinvest); Tanzpaar der Tanzschule Chris / Foto: Sabine Hauswirth

Lucia Grabetz

„Die Proteste gegen den Wiener ‚Akademikerball‘ sind mittlerweile zum Glück nicht mehr wegzudenken. Der Protest auf der Straße ist wichtig und richtig, solange der Ball der Ewiggestrigen in der Wiener Hofburg stattfindet. Mit dem Wiener Ball der Wissenschaften wird nun auch ein Zeichen für Weltoffenheit und Toleranz auf dem Tanzparkett gesetzt. Gut, dass es auch solche Bälle gibt!“

Lucia Grabetz, Vorsitzteam der Österreichischen Hochschüler_innenschaft

Photo: VSSTÖ / Novotny

Johannes Hahn

Johannes Hahn„Die Traditionsbälle prägen die kulturelle Identität Wiens und formen das internationale Image Österreichs. Traditionen können wertvolle Fundamente sein, wenn sie sich durch kontinuierliche Adaption bewähren. Der Wiener Ball der Wissenschaften stellt unter Beweis, wie innovativ diese Balltradition interpretiert werden kann.“

 

Johannes Hahn ist EU-Kommissar für Europäische Nachbarschaftspolitik und Erweiterungsverhandlungen

Photo: Europäische Kommission